Archiv 2019/20 - Fechtclub Wels

Fechtclub Wels
Direkt zum Seiteninhalt
Galerie > Archiv
Training für Fechterinnen und Fechter in der Huskies-Arena, Sauerbruchstraße 62 (Stadion Gartenstadt)
Am 19. und 26. (Dienstag!) wird zusätzlich zum Google-Classroom ein Training im Freien stattfinden. Für das Training gilt eine Richtlinie des Österr. Fechtverbandes. Die Größe der Gruppe an  Fechterinnen und Fechter ist eingeschränkt (Beginn 16h30 und 18h00), auch ein klassisches Fechttraining ist nicht möglich. Aber ein fechtsportadäquates Training mit Peter ist garantiert und wichtig. Auf geht’s!


Fechttraining über Google Classroom
Im Google Classroom haben sich bis zur Osterwoche mehr als die Hälfte unserer Fechterinnen und Fechter angemeldet. Mit dieser Trainingsbereitschaft  können wir im Fechtclub Wels dem Corona-Virus einigermaßen trotzen. Jetzt heißt es wie überall: Haltet durch! Vielen Dank an Peter für die Alternative zu den Osterfeiern!


Osterturnier, 8. März, Pfarrkirchen
Liliane Lehner, 4. Platz und Linda Skokan, 3. Platz (U 11); David Deisenhammer, 6. Platz und Oasim Nameh, 4. Platz (U 13) fochten beim niederbayerisch-österreichischen Schülervergleich, das die TuS, Abteilung Fechten, veranstaltete. Zu sehen war ein souveräner Obmann Tobias, viele Sieger vom ASC Salzburg und technisch gutes Fechten unserer jungen FechterInnen. Die Belohnung war wohl verdient.
                                      


Kadetten und Junioren-Europameisterschaften im Fechten 2020, Porec, Kroatien
Alexander Hubner und Leon Lehner, Wels und Vöcklabruck, waren diesmal Österreichs EM-Beitrag im Florettfechten bei den Kadetten. Eindrucksvoll, wie Alexander seine Ansage, das Vorjahrsergebnis zu toppen, in die Tat umsetzte. Die Siegesserie bei den Poolgefechten brachte Alexander auf Platz 19 und Bence Szilassy Glanz in die Augen. In der DA bescherte das Los mit Dörfer Laurenz aus Bonn aber einen zu mächtigen Gegner. Am Ende der Platz 38, nahe an der absoluten Spitzenklasse, damit hat nicht nur der Verein FC Wels seine Freude. Da für Alexander der Schulalltag schon wieder beginnen musste, sorgte Bence – wie so oft in der Vergangenheit bei den Turnieren – gleich anschließend für eine sichere Heimfahrt. Einen großen Dank auch dafür!                    Fotos anschauen


Wiener Jugendturnier, 23. Februar 2020
Zum Ranglistenturnier nach Wien reisten Erik und Lorenz Bangerl, Maximilian Hubner und Georg Pecnik. Erik und Lorenz machten ihre Sache ausgezeichnet, fehlte doch beim wichtigen DA-Match ein Trainer im Hintergrund. Dass die drei Führenden der Jugendrangliste, Maximilian, Melot und Georg am Ende wieder aneinandergeraten würden, war zu erwarten. Georg war hier der Konstantere, musste letztlich aber einem Gesamtsieger aus Ungarn gratulieren.

Alpe-Adria Turnier, 9. Februar 2020
Mit 7 Fechterinnen und Fechtern war der FCW zum Ranglistenturnier nach Graz gereist. Auch wenn es keine Plätze auf dem Podest gab, können wir mit der Performance auf der Bahn sehr zufrieden sein. Juliana Hochmair und Catharina Patterer kämpften mit enormen Einsatz bis zum letzten Treffer in der DA. Raphael Patterer, Tobias Steininger, Georg Pecnik und Maximilian Hubner sorgten mit Alexander Hubner für einen beeindruckenden Teamerfolg beim Herrenbewerb der U17. Einen hochklassigen Wettkampf zeigte Alexander gegen den späteren Sieger Gamper. Leider drehte sich das Punktekonto kurz vor Ende des Matches zum Vorteil des Intalieners. In Summe war es aber ein guter Formbeweis für Alex kurz vor der Abreise zur EM.                  Fotos anschauen


Jahresabschlussfeier 2019
Zu einem emotionalen Ereignis wurde der Rückblick auf das Fechtjahr 2019 und sechs Jahre erfolgreiches Wirken von Bence Szilassy. Die Fechterinnen und Fechter überreichten Bence, der ihnen die Kunst des Florettfechtens beigebracht hat und sie damit zu vielen Erfolgen führen konnte, als besonderes Geschenk ein Fotoalbum. Bence bedankte sich, wieder einmal, mit einer sehr ergreifenden Rede.
Mit der Betreuung von Alexander Hubner bei der Fechteuropameisterschaft der Kadetten und Junioren in Porec, Kroatien, vom 21.2. bis 2.3. können wir im Fechtclub Wels noch einen besonderen Höhepunkt in der Ära von Bence Szilassy miterleben. Viel Erfolg!


Cadet-Circuit Bratislava, 11. Jänner 2020
Der EFC Ranglistenwettkampf war für Alexander Hubner, Maximilian Hubner und Georg Pecnik die erwartet schwierige Herausforderung. In dem Feld von 252 Startern, mit Fechtern von Australien bis USA, schaffte es Alexander in die DA, unterlag aber im ersten Durchgang gegen Gregori aus Frankreich mit 6:15. Ganz generell sahen sich unsere Fechter bei den sehr intensiv geführten Wettkämpfen meist in die Defensive gedrängt. Eine Auseinandersetzung auf Weltniveau eben.                   Fotos anschauen

Mit Elan ins neue Jahr!
Zum Ende der Ferien trainierten viele Fechterinnen und Fechter mit Bence Szilassy, um sich auf das Fechtjahr 2020 vorzubereiten. Immer dabei waren natürlich Georg Pecnik, Maximilian und Alexander Hubner. Am 12.Jänner werden sie sich beim EFC-Kadetten-Circuit in Bratislava der Fechtelite aus 30 Nationen stellen. Alles Gute für diese große Aufgabe!
                              


EFC-Circuit, Mödling, 23. und 24. November 2019
Alexander Hubner hat die EM und WM 2020 Qualifikation geschafft! Gemeinsam mit Maximilian Hubner, Georg Pecnik und Tobias Steininger war der FC Wels ein Topverein bei dem Megaturnier in der Südstadt mit 242 Fechtern und 30 teilnehmenden Nationen.
Maximilian erreichte 2 Siege in der Vorrunde und unterlag in der DA einem Fechter aus Ungarn. Alexander siegte 5 Mal in der Vorrunde. Das bedeutete den Aufstieg in die DA der besten 128, in der Alexander gegen einen Polen gewinnen konnte. Einen Platz unter den besten 32 verhinderte dann ein Fechter aus dem starken USA Aufgebot. Am zweiten Tag des Turniers stand Alexander in der Mannschaft Österreichs; die deutschen Gegner ließen sich aber nicht bezwingen. Letztlich ist das wichtigste Ziel geschafft: Platz 44 im Turnier, Ausbau der Ranglistenführung und Teilnahme an den Europa- und Weltmeisterschaften. Gratulation an unseren Florettfechter Alexander Hubner!

10. int. Maximilianturnier Wels, 16. und 17. November 2019
Mit Fechtern aus Deutschland, Slowenien, Kroatien, Tschechien und Ungarn war das Ranglistenturnier int. gut besucht. 13 FechterInnen aus Wels verstärkten das österreichische Aufgebot.
Am Beginn gleich der Höhepunkt für den FCW. Alexander Hubner siegt im Finale der Kadetten gegen Leon Lehner. Ein fünfter Platz von Maximilian Hubner und DA-Matches von Juliana Hochmair, Raphael Patterer und Tobias Steininger vervollständigten den guten Auftritt des FCW. In der Jugend C fochten Linda Skokan, Anton Fuchs, Klaus Knogler und Oasim Nameh für den FCW um die Ranglistenpunkte. Oasim konnte sich bis auf Rang 7 kämpfen. Dominant die Ungarn, vor allem bei den Mädchen. Es siegten Mahovszkij Szilvia und Bihari Marcell bei den Buben.
Am zweiten Tag standen die Zeichen schon auf ein Welser Finale bei der Jugend B. Aber zwei Mal, gegen Maximilian Hubner im Halbfinale und gegen Georg Pecnik im Finale war Melot de Beauregard, AFC Salzburg, erfolgreich. Für Erik Bangerl, David Deisenhammer und Florian Kopplhuber waren die Wettkämpfe eine wichtige Erfahrung auf dem Weg in die Rangliste. Die Sieger der Juniorenbewerbe, Lilli Brugger, AFC Salzburg und Paul Schiebel UFC Wien. Gratulation!
Die Bilanz 2019: 3 Pokale für die FCW-Fechter, ein großes Team des FCW und ein toller Sportverlauf bis zum letzten Finale der Juniorinnen, das von Simon Eckerstorfer souverän geleitet wurde. Auch von der EDV bis zum (elterlichen Kuchen-)Büffet – alles top!                   Fotos anschauen

EFC-Circuit Budapest, 9. November 2019
Hubner Alexander, Hubner Maximilian und Pecnik Georg und sechs weitere Fechter vertraten Österreich beim EFC in Budapest, wo mit 287 Fechtern ein Megabewerb zustande kam. In dem starken Feld fochten Maximilian und Georg beherzt und Siege in der Vorrunde wären eigentlich in Reichweite gewesen. Alexander erkämpfte zwei Siege in der Vorrunde, musste sich in der DA aber einem russischer Gegner geschlagen geben.                   Fotos anschauen

Viktor-Artemtschouk-Memorial, Linz, 19. Oktober 2019
Sieg für den FC Wels beim U17-Ranglistenturnier des ÖFV im Florett. Mit zwei Fechterinnen, Catharina Patterer und Juliana Hochmair und fünf Fechtern Alexander und Maximilian Hubner, Georg Pecnik, Raphael Patterer und Tobias Steininger war der FC Wels in Linz gut vertreten. Eine Herausforderung auf für Bence! Unsere Jungkadettinnen hielten sich ausgezeichnet und ein Einzug unter die besten 8 war schon greifbar.
Ähnlich erging es Tobias bei seinem Kampf, um unter die besten 16 zu kommen. Georg gewann beeindruckend zwei DA-Matches, ebenso wie Maximilian, der dann im Viertelfinale gegen Alexander nur knapp mit 12:15 unterlag.  Eigentlich war der Sieg von Alexander schon überfällig. Sein Gegenüber aus Tschechien hielt aber gut dagegen und erst nach Besinnung auf sein Können in der Quart- und Sixtposition machte Alex alles klar. Dieser Sieg, zwei weitere FCW‘ler unter den besten 8. Sensationell!


Sieg beim Ranglisten-Jugendturnier, St. Johann, 12. Oktober 2019
Mit 7 Fechtern trat der FC Wels beim ersten Jugendturnier der Saison im Pongau auf die Bahn. In der U 12 erfocht sich Anton Fuchs den starken 5. Platz. Klaus Knogler kam auf Platz 11.
In der U 14 sorgte Maximilian Hubner dafür, dass am obersten Podest ein Österreicher stand. Georg Pecnik erfocht sich den guten 7. Platz. Für Erik Bangerl auf Platz 20, seinem Bruder Lorenz auf Platz 22 und David Deisenhammer auf Platz 23 war der Wettkampf erstmals eine gute Erfahrung.  
Der Saisonauftakt ist geglückt. Für das nächste Ranglistenturnier in Wels ein gutes Omen.


OÖ Landesmeisterschaften der Kadetten 2019, Linz, 5. Oktober 2019
Bei den Florettwettkämpfen der U17, Damen, gewann Catharina Patterer, Juliana Hochmair erreichte Platz 3. Bei den Herren siegte Alexander Hubner, auf Platz 3 Tobias Steininger und Maximilian Hubner, Raphael Patterer kam auf Platz 6.
Bemerkenswert, dass sich im Finale die zwei besten Kadetten der österr. Rangliste gegenüber standen. Alexander zeigte sich gegen Leon Lehner hoch motiviert und kam mit 8 Treffern Vorsprung ins Ziel.
Eine starke Leistung des gesamten Welser Teams.          Fotos anschauen



EFC-Circuit, Manchester, 28.9.2019
Im Endergebnis erreichten unsere Fechter Alexander Hubner Platz 103, Maximilian Hubner den Platz 161 beim ersten Int. Ranglistenturnier der Saison. Ein Resultat eher unter den Erwartungen und es tröstet wenig, dass Alexander in 3 Matches jeweils nur ein Treffer auf den Sieg fehlte. Während sich Maximilian auf die Wettkämpfe der Jugend konzentrieren kann, wird bei Alexander noch eine Steigerung notwendig sein, damit das gesteckte Saisonziel, sich wieder für die EM zu qualifizieren, auch gelingt.


Grazer Messepokal, 22. September 2019
Unsere drei Kadetten, Alexander und Maximilian Hubner und Tobias Steininger, stemmten sich in Graz gegen eine mächtige int. Juniorenkonkurrenz und erreichten die Plätze 14, 37 und 40.
Die Matches waren auch Probe für den Europacup in Manchester, zu dem Alexander und Maximilian mit Szilassy Bence am kommenden Wochenende reisen werden. Unser Verein nimmt dabei zum dritten Mal in Folge am EFC in England teil, zu dem bisher 165 Kadetten genannt haben.


Trainingscamp des ASVÖ in Vöcklabruck, 6. - 8. September 2019
In den Hintergrund rückte für drei Tagen die Rivalität zwischen den Vereinen FC Wels und FK Vöcklabruck. Das Trainingslager unter der Leitung von Vanessa Ortler, Philipp Oberhuber, Dr. Robert Feichtinger und Bence Szilassy zum Ende der Sommerferien war für 20 Jugendfechterinnen und Fechter ein gelungener Auftakt in die neue Saison.




Trainingslager in Balatonfüred, 12. bis 16. August 2019
Dicht gefüllte Bänke und Bahnen waren Merkmale bei der vierten Ausgabe eines gemeinsamen Trainingslagers von Halasztelky BIKE und FC Wels. Zu den mehr als 30 ungarischen Jugendlichen kamen auch noch 7 Fechter und 4 Fechterinnen aus Wels, zum ungarischen Meer um sich mit Strandaufenthalt und Fechten auf die kommende Saison einzustimmen. Vielen Dank an Carina Peternell, die als Reiseleiterin fungierte und den Trainern Andras Gombola und Bence Szilassy für das Sommerhoch!          Fotos anschauen

TALENTOLINO - erster Sommerhöhepunkt
Beim TALENTOLINO-Kurs des Familienbundes 2019 hatte unter der fachkundigen Leitung von Carina Peternell eine talentierte Gruppe von 11 Mädchen und Buben wieder viel Spaß bei den Fechtübungen. Der abschließende Wettkampf weckte auch das Interesse am Fechten mit den olympischen Florettwaffen.
Zurück zum Seiteninhalt