Start - Fechtclub Wels

FCW
Direkt zum Seiteninhalt


Alexander Hubner erkämpft  Rang 23 bei der Weltmeisterschaft
69 Fechter, von 35 Nationen nach Kairo entsandt, fochten um den Florett-WM Titel der U 17. In seiner Poolrunde gewann Alexander drei von fünf Gefechten. In der Direktausscheidung auf Platz 26 gesetzt, konnte Alexander den Ägypter Tolba mit 15:10 besiegen. Der nächste Gegner, Zhang Daniel, USA, entschied dann den folgenden Wettkampf mit 15:4 zu seinen Gunsten. Mit Rang 23 erreichte Alexander sein gestecktes Ziel, ins beste Drittel des Starterfeldes zu kommen. Wir gratulieren zu diesem exzellenten Erfolg! Ein Erfolg auch der guten Trainerarbeit im FCW in der kurzen Vorbereitungszeit, die in Wels möglich war.  
 Zhang, Alexanders Gegner in der DA, wurde Sieger. Lee, ein Rundengegner aus Korea, der Alexander unterlag, focht bis ins Semifinale. Die WM im Fechten war auch ein Höhepunkt für den Welser Jugendsport. (Foto www.oefv.com)



In KAIRO eingecheckt.
Peter Somoskeoy und Alexander Hubner sind in der WM-Metropole gut angekommen. Das Procedere für Sicherheit und Wettkampfvorbereitung ist umfassend, die Kontakte sind auf das Umfeld der Veranstaltung beschränkt. Am Dienstag noch Training und vielleicht weitere Besichtigung des Stadium Komplexes in der Nasr-City. Für den morgigen Wettkampf alles Gute!



WM - Vorbereitung im Stadion
Alexander Hubner trainierte in der Ferienwoche vor der sonntägigen Abreise nach Kairo mit den VereinskollegInnen. Die Kaderfechter der U 17, Catharina, Juliana, Maximilian und Tobias und der U 14, Anton, Klaus und Oasim sowie Trainer und Trainerin waren die Florettpartner. Am Montag sollte ein erster Lagebericht vom WM-Ort von Peter Somoskeoy eintreffen.




Fechtclub Wels

Zurück zum Seiteninhalt